Die Burgen von Bellinzona

Gestern Talsperre zu den Alpen, heute Unesco Weltkulturerbe.


Herausgewachsen aus einen spätantiken Kern auf dem Felshügel des Castelgrande, beruht die heutige Gestalt der Talsperre vor allem auf der umfangreichen Bautätigkeit der Herzöge von Mailand im 15. Jahrhundert. Damals ist eine mächtige, das ganze Tal abschliessende Festung entstanden, die dem kriegerischen Vordringen der Eidgenossen Einhalt gebieten sollte. Mit ihren Mauern, Türmen, Zinnen und Toren löst diese imposante Befestigungsanlage, die in der Unesco Liste des Weltkulturerbes im Jahr 2000 aufgenommen wurde, auch beim heutigen Betrachter Erstaunen aus.

Empfohlene Bibliographie:

"Die Burgen von Bellinzona" von Werner Meyer, Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte, Bern

Interessante Links

Die Bellinzona Unesco Web-Seite ist online
Google Street View
World Wonders Project
European Cooperation Day
UNESCO Destination Schweiz